Drucken

Neu: Montante in der Gilde Bonn

Die Gilde Bonn bietet seit Sommer 2017 an einem zweiten, wöchentlichen Trainingstermin die alte spanische Kampfkunst mit dem Montante an. Das Montante ist eine knapp mannshohe, zweihändige Fechtwaffe und entspricht in etwa dem italienischen "Spadone a due Mani" und dem mitteleuropäischen Schlachtschwert/Bidenhänder, wobei es in der Regel mit nur knapp über zwei Kilo etwas schlanker und leichter ausgeführt ist als diese. Die Kunst entstammt der Spätzeit des Esgrima Vulgar/Esgrima Común und geht auf Quellen aus dem 16. und 17. Jahrhundert zurück. Der Schwerpunkt beim Fechten mit dem Montante liegt auf der Verteidigung gegen mehrere gleichzeitige Gegner, oft in Umzingelungssituationen. Entsprechend zeichnet sich der Stil durch besonders fließende, rund durchlaufende Bewegungsmuster mit häufigen Wendungen und Drehungen aus.

Montante Bonn

Mit Jan Gosewinkel hat die Gilde Bonn einen erfahrenen Montante-Trainer gewonnen, der das Training dieser Fechtkunst leitet.

Das Montante-Training findet jeden Dienstag 20-22 Uhr in der Schulsporthalle in der Von-den-Driesch-Straße 2 in Bonn Buschdorf statt und steht allen Interessierten offen. Falls ihr Interesse habt mit zu trainieren, meldet euch bitte vorher kurz an unter:

http://www.wt-bonn.de/kontakt/6-claudia

oder unter

https://www.facebook.com/MontanteTraining.Bonn/